Kinder

Im Umgang mit Babys und Kindern orientiere ich mich gern an den Ideen von Emmi Pikler, Maria Montessori, den Ansätzen von Mauricio und Rebecca Wild und Jesper Juul.

Sie alle sehen Kinder als gleichwürdig an. Sie streben einen respektvollen, ehrlichen und freundlichen Umgang an und sind der Meinung, dass Kindern eine angeborene Kompetenz und Selbstregulationskraft innewohnt.

Auch die Osteopathie und die Homöopathie gehen davon aus, dass alle Menschen eine Einheit aus Körper, Geist und Seele bilden, welche natürlicherweise immer nach Gesundheit strebt und versucht sich in seiner Umwelt so zu regulieren, dass Wachstum und Glück möglich sind. Gesundheit wird hier eher als eine Art Prozess angesehen, als ein dauerhafter Zustand. D.h. wir Menschen müssen uns in einer ständig dynamischen Auseinandersetzung mit unserer Umwelt anpassen und uns regulieren.

Kinder und Neugeborene haben in der Regel noch wenig belastete Selbstregulationskräfte.

In einigen Fällen, kann es durch besondere Umstände wie:

  • eine schwierige, sehr schnelle oder sehr kurze Geburt
  • schwierige Schwangerschaft
  • besondere oder konfliktreiche Familiensituationen
  • eine, nicht dem Kind entsprechende Lernumgebung
  • Krankheit und genetische Belastungen

zur Überforderung kommen.

In diesen Fällen ist eine Unterstützung von außen sinnvoll und angebracht.

Kinder und Neugeborene reagieren sehr gut auf die feinen und einfühlsamen Osteopathischen oder Homöopathischen Behandlungen.

Diese Behandlungsformen stärken die Ressourcen des Kindes, statt es weiter zu überfordern und  ermöglichen den kleinen Patienten sanft ihr inneres Gleichgewicht wieder zu finden.

Gemeinsam mit den Eltern wird die Aufmerksamkeit auf das gelegt, was hilfreich, unterstützend, die Kompetenzen des Kindes weiter stärkend wirkt. Anstatt es zu einem Problemfall zu machen. Auch können nun eventuelle Veränderungen im täglichen Leben, in Rhythmen, Struktur oder in der Umgebungen besprochen werden, die das Kind stärkt und  seinen Bedürfnissen entsprechen.

Hier einige mögliche Behandlungsgründe:

ADHS Hüftdyplasie Saugschwierigkeiten
KISS Bettnässen Schielen
Asthma Kopfschmerzen Sinusitis
Dreimonatskoliken Kaiserschnittgeburt Skoliose
Verdauungsbeschwerden Zahn-/Kieferprobleme Epilepsie

Sprechen Sie mich vertrauensvoll an.